Regenparka

Regenparka

Werbung_klein

Schlechtes Wetter gibt es nicht… ja, ja nur die falsche Kleidung, kennen wir ja;) Mich hat an meinen Regenjacken immer gestört, dass meistens mein Gesicht und meine Beine nass wurden bei Regen. Mit Hund muss man ja bei jedem Wetter raus und ich wollte nicht immer eine Regenhose überziehen. Und Regenschirm beim Gassi gehen, geht gar nicht! Und optisch wollte ich auch nicht immer nach Outdoormensch aussehen:))) Also ein Parka sollte es sein, der sowohl zur Hunderunde geeignet ist, also wasserdicht und atmungsaktiv ist, als auch für die Stadt geeignet ist. Es hat mich einiges an Recherche gekostet, bis ich das passende Material und Verarbeitungsweise gefunden hatte. Aber hey, das macht mir Spaß (solange ich auch was finde)! Eine super Auswahl an Outdoorstoffen habe ich bei Aktivstoffe gefunden. Da fiel die Auswahl dann echt schwer, so viele schöne Stoffe…mir helfen dann immer Stoffproben bei der Entscheidung. Wasserdicht, atmungsaktiv und schmutzabweisend und der Stoff hält was er verspricht. Ich habe schon ausgiebig getestet!

Schwieriger war es da, ein passendes Schnittmuster zu finden. Die Grundlage ist der Fischschwanz-Parka aus der Ottobre. Allerdings habe ich einige Änderungen vorgenommen: Schnitt insgesamt verlängert, Taillen-Tunnel-Zug nach oben verlegt, andere Taschen, grööößere Kaputze (ganz wichtig), ein normal eingenähtes Futter (das Schnittmuster sah ein Futter vor, dass zusammen mit dem Oberstoff vernäht wird, gefällt mir aber so nicht!)

Wenn ich eine Jacke anziehe, ist es unmöglich unseren Hund von mir fernzuhalten, es könnte ja nach draußen gehen;))

Der große Schwachpunkt an Regenkleidung sind die Nähte! Ich habe mir Seamtape von Extremtextil geordert und verarbeitet. Ist schon sehr aufwendig, aber es lohnt sich! Mein Parka ist absolut wasserdicht.

Da freut man sich ja schon fast aufs schlechte Wetter… bäh, nein, nur ein Spaß, wir beide laufen lieber bei schönem Wetter!!! Dann hoffen wir mal auf einen weiterhin goldenen Oktober, bisher können wir uns ja mal nicht beschweren.

Machts ganz gut, Sandra

Schreibe einen Kommentar